Hersteller pflegten Prototypen und einzelne Maschinen einer Serie oder Baureihe mit einem temporären Fotoanstrich zu versehen. Es handelte sich dabei um eine matte graue Kalkfarbe, die einzelne Bereiche einer Maschine ausschliesslich zu Fotografiezwecken optisch aufwerten sollte, die sonst weniger sichtbar gewesen wäre. Diesem glücklichen Umstand haben wir es zu verdanken, dass auch Details unterhalb des Umlaufblechs sichtbar wurden und nicht im im allgemeinen Schwarz verborgen bleiben. Die Farbpalette enthielt verschiedene Grautöne und Schwarz. Maschinen kamen in dieser provisorischen Lackierung allerdings nie in Dienst! Einige Maschinen sollen sogar zu diesem Anlass nur einseitig lackiert wurden sein. Maschinen in Fotolackierung fehlen oft die Laternen oder die endgültige Beschriftung bzw. Kennzeichnung, die in der Regel erst bei der entsprechenden Bahnverwaltung angebracht wurden.

IVg_Foto_g_600

Gattung IVg 830 in Fotolackierung

VIc_883_l_600

Werksaufnahme der VIc 883

zum Seitenanfang

aufwärts